Pro Seniore - Chronik

Chronik

Am Anfang stand eine Vision: Senioren auch im Alter ein selbstbestimmtes und aktives Leben zu ermöglichen – trotz Pflegebedarf. So selbstverständlich sich diese Aussage heute auch liest, 1977 war sie eine kleine Sensation. Denn zum damaligen Zeitpunkt gab es in Deutschland für ältere Menschen nur sehr wenige Möglichkeiten, eine Seniorenresidenz zu finden, die ihnen den Service bot, den sie wollten. 

Hartmut Ostermann, Gründer der Pro Seniore Unternehmensgruppe, erkannte dieses Manko. Während der Zivildienstleistung wurde ihm schnell klar: Das kann man besser machen. Nein, das muss man besser machen! Ältere Menschen haben mehr verdient. Gesagt, getan – der Rest ist Geschichte. Erfolgsgeschichte.  

Von der Vision zum Marktführer

Heute, 40 Jahre später, ist die Pro Seniore Unternehmensgruppe eine der führenden, privaten Anbieter von Senioreneinrichtungen in Deutschland mit einem hervorragenden Ruf, was Qualitätsstandards und Senioren-Dienstleistungen angeht. In bundesweit über 100 Einrichtungen mit rund 17.000 Betten geben 9000 Mitarbeiter Tag für Tag ihr Bestes – um Menschen das Zuhause zu bieten, das sie sich wünschen.

Von Anfang an entschied sich Firmengründer Ostermann übrigens dafür, das Unternehmen privat zu führen. Dieser Anspruch war nicht nur in persönlichen Zielen begründet, sondern vor allem in dem Glauben, dass ein privat geführtes Unternehmen die Möglichkeit bietet, Entscheidungen im Interesse der Kunden zu treffen – und nicht im Sinne der Aktionäre. 


Ausdrucken  Fenster schließen