Pro Seniore - Spezialpflege

Spezialpflege:
Wenn "mehr" noch nicht genug ist

Einer Ihrer Lieben benötigt besondere, spezielle Pflege? Ob Apallisches Syndrom, Dauerbeatmung oder Suchterkrankung: Mehrere Pro Seniore Residenzen verfügen über besonders geschulte Pflege- und Betreuungsfachkräfte sowie optimal ausgestattete Wohnbereiche für Menschen mit Krankheitsbildern wie Wachkoma, Beatmungspflicht und psychischen Erkrankungen oder seelischen Behinderungen. Bewohner mit diesem Pflegebedarf werden dort nicht nur optimal versorgt, sondern auch liebevoll betreut und so weit wie möglich in das normale Alltagsleben der Residenz integriert. 

Apallisches Syndrom/Wachkoma der Phase F

Die Therapie von Wachkomapatienten durchläuft mehrere Phasen. Nachdem die Erstbehandlung immer in der Intensivstation einer Klinik erfolgt, benötigen die Patienten in der so genannten Phase F eine dauerhafte, aktivierende Behandlungspflege und ganzheitliche Betreuung. Für den Betroffenen wie für die Angehörigen ist hier eine Pflegeeinrichtung mit spezialisierter Ausstattung und entsprechend qualifizierten Mitarbeitern ideal. Bei Pro Seniore wissen wir, dass auch Patienten ohne Bewusstsein durchaus Empfindungen haben – und daher genauso liebevoll und mit Würde behandelt werden wie jeder andere Mensch.

Beatmungspatienten

Für (dauer-)beatmete Menschen bieten einige unserer Pro Seniore Residenzen den idealen Kompromiss aus wohnlichem Umfeld und bester medizinischer Versorgung. Ein beachtliches Plus an Lebensqualität für die Betroffenen. 

» Suche von Einrichtungen mit Spezialpflege

Psychische/psychiatrische Erkrankungen 
oder seelische Behinderungen

Viele denken beim Namen Pro Seniore nur an alte Menschen. Aber gerade bei psychischen Störungen oder Suchterkrankungen gibt es keine Altersbeschränkung. Viele Betroffene befinden sich noch „in den besten Jahren“ – und schaffen es oftmals, nach der Therapie in einer unserer Wohngruppen zu einem normalen, eigenständigen Leben im gewohnten sozialen Umfeld zurückzukehren.

» Suche von Einrichtungen für psychische Erkrankungen


Ausdrucken  Fenster schließen