Pro Seniore - Demenz

Pflege bei Demenz: Behütet und geborgen

Wenn jeder einzelne Tag eine besondere Herausforderung darstellt, weil man sich nicht mehr auf sich selbst verlassen kann, braucht man ein sicheres Umfeld: Räumlichkeiten, die optimal an alle erdenklichen Bedürfnisse angepasst sind. Und Menschen, die auf alle Schwierigkeiten ausgleichend reagieren und ein konstantes Gefühl der Sicherheit, Teilnahme und Wertschätzung vermitteln.

Geborgenheit erfahren –
Erinnerung vermögen – Verständnis bewahren

Unsere Pflege von an Demenz erkrankten Menschen beginnt beim Wesentlichen: beim tiefen Verständnis für die Erlebnisse, Erfahrungen und die Persönlichkeit jedes Einzelnen. Mit einem individuellen Therapieplan, einer vertrauten Umgebung und fest strukturierten Tagesabläufen unterstützen wir unsere Bewohner darin, sich zu orientieren.

Das Einbeziehen in alltägliche Tätigkeiten, spielerische Gedächtnisübungen, Sinneswahrnehmung und Bewegung fördern die vorhandenen Fähigkeiten und helfen, den Krankheitsverlauf zu verlangsamen.


Wichtig ist uns bei allem das Gespräch mit unseren Bewohnern, denn Sie sollen wissen, dass wir ihr Erleben der Welt ernst nehmen.


Ausdrucken  Fenster schließen